Präprothetische Fälle (d.h. Zahnregulierung vor einer restaurativen Versorgung wie z.B. Brücken)

Oft ist aufgrund der Zahnstellung oder aufgrund bereits fehlender Zähne eine sinnvolle Restaurierung zur Wiederherstellung der Gebisssituation nicht möglich. In diesen Fällen muss der Patient vor der restaurativen Versorgung kieferorthopädisch behandelt werden. Eine solche Therapie kann nur mit festsitzenden Apparaturen erfolgen.
Der Kieferorthopäde erarbeitet zusammen mit dem prothetisch arbeitenden Kollegen den Behandlungsplan. In welcher zeitlichen Reihenfolge die zwei erwähnten Therapeuten beim Patienten tätig sind, ist individuell unterschiedlich.


Anrufen

Anfahrt